Die Halle


Es war einmal der WESTBLOC…

Die Boulderhalle Kosmos hieß nicht immer so. Als das Projekt Westbloc im November 2013 ins Leben gerufen wurde, dauerte es zweieinhalb Jahre bis zur Eröffnung inklusive Namensänderung. Viele Pläne wurden geschmiedet und wieder verworfen, Details geplant und erweitert. Im Grunde genommen haben wir im Laufe der Entstehung die Halle etliche Male umgeplant. Von der Größe, über die Firmenfarben bis hin zur Glühbirne wurde jede Entscheidung in Frage gestellt und wieder aufgerollt.

Was auf den ersten Blick unkonventionell, chaotisch und ineffektiv erscheint, erwies sich letztendlich als lohnend, da wir nun ein überaus stimmiges Konzept vorstellen können. Wir wollen nicht nur das Bouldern als Fitnesssport anbieten, sondern wir laden euch auch zum Verweilen und Entspannen ein. Bei uns könnt ihr in wunderschöner und gemütlicher Atmosphäre den Alltag draußen lassen und auf unserem mit Eiche beplankten Sitzbereich in Ruhe einen Kaffee, ein leckeres Bier oder eine Limo, natürlich aus biologisch und fair gehandeltem Anbau, genießen und dabei den Boulderern und Boulderinnen beim Genussklettern oder hart ziehen der regelmäßig umgeschraubten Routen zusehen. Ebenso könnt ihr euch bei zahlreichen Yoga- und Bewegungsangeboten in einem eigens dafür vorgesehenem Übungsraum so richtig runteratmen oder bei einem Ausgleichs- oder Krafttraining im Trainingsbereich eure Muskelkraft ausbauen.

Was im KOSMOS so läuft

Natürlich könnt ihr auch bouldern! Wir bieten euch auf ca. 650 Quadratmetern Boulderwand in verschiedensten Neigungen und Formen jede Menge Abwechslung an Schwierigkeiten und Bewegungen in farbecht geschraubten und markierten Routen. Auch die Kleinen sollen bei uns nicht zu kurz kommen. Unser Kinderbereich kann neben dem Bällebad auch mit einem echten Kletterbaum in der Mitte des Raumes aufwarten und verzaubert jung und alt durch ein ganz eigenes Ambiente.
Jeder, der Lust auf ein ganzheitliches Bouldererlebnis hat, ist bei uns herzlich willkommen. Kommt vorbei und überzeugt euch selbst!
Bis bald beim Bouldern!


Eure Kosmonauten.